Nur menschlich..

Ich bin kein grosser Schreiber und auch kein Wahnsinnsdenker.

Ich schreibe,was mir einfällt, meistens Gedanken oder Ideen. einfach drauflos, planlos, ohne Ziel. So geht es auch nur bei mir. Jetzt, mein Nervenzusammenbruch ist noch gar nicht lange her, hab ich wieder das Bedürfnis zu texten … meinem Inneren Worte zu verleihen.

Ja, ich schäme mich für meine Gedanken, für mich und meine Situation. Aber was solls, was macht das schon? Mich kennt hier keiner, denk ich wieder.

Gleichgültig, was andere von mir halten, es geht doch um mich,oder? Wo ich gerade bei mir bin, es ging nie um mich, noch nie, das habe ich nie gelernt. Ich habe immer schon allein für mich gesorgt, von Kindesbeinen an, war ich auf mich selbst gestellt. Und so verhalte ich mich heute auch noch. Ich bin stark, ich habe alles gegeben, bis aufs Blut runter. DAS kann ich von mir behaupten.
Mehr lesen