Die Motten

Die Motten fressen schöne Kleider.
Sie fragen nicht, ‚ist es erlaubt‘.
Sie fressen einfach, das ist leider,
viel schlimmer als man anfangs glaubt.

Sie kosten nur von teuren Sachen.
Und kennen sich mit Wolle aus.
Man kann dagegen gar nichts machen.
Wo ist ihr ‚Nest‘ und ihr zuhaus‘.

Verzweifelt jagen wir nach ihnen.
Ein Duftholz haben wir versteckt.
Und dieses Holz soll dazu dienen,
dass ihnen nichts und niemand schmeckt.

Roman Herberth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + vierzehn =