Mitgerissen

Das leben ist unendliche Bewegung,

man spührt es an seiner Lebenszeit,

wurde mitgerissen in die weite Welt,

hat vieles gesehen das im Geiste haften bleibt.

Trauer, Freude, Wut und Hoffnung

hat das Leben geprägt,

daraus wurde man das was man heute ist

und in sich trägt.

In der Arbeit wurden Samen gelegt

begossen mit Offenheit, Vertrauen, Liebe und Hoffnung gepflegt,

daraus enstanden Bäume

aus denen noch vieles entsteht.

Zweifel

Ich will es mit dir,

doch etwas fühlt sich nicht richtig an.

Liegt es an mir

oder das du bist ein fremder Mann?

Muss ich dich kennen?

Kann ich es nicht einfach bekommen?

Es geht doch nur um das Eine

keine Verpflichtung würde kommen.

Kann mich nicht mehr halten,

möchte berühren dein Gesicht,

doch im Inneren bin ich noch scheu,

ich liebe dich nicht.

Körper und Geist streiten sich

um eine akzeptable Lust.

Welche Emotion ist richtig

ohne zu wandeln in Frust?

Lust

Warme Hände umfassen

ihren Körper,

gleiten auf und ab.

Sanfte Küsse, leise Worte,

sie bewegen sich im Takt.

Alle Sinne werden benutzt,

auch das Schmecken bleibt nicht aus.

Es steigert sich die Lust,

mit dem Gefühl es hört nie auf.

Durch die Lust sind vereint beide Leiber

sein warmer Saft fließt in sie.

Sie werden eins für eine Weile

und lieben sich wie noch nie.

Der Akt ist vorbei,

schweben noch im heißen Strom,

schwitzende Körper liegen aneinander

und hören ihren Herzen zu.

Fragen

Man fragt sich vieles auf dieser Welt.

warum jenes so ist und sich nicht anders verhält.

Fragen di enicht beantwortet werden können

ohne ein Funke Phantasie,

so ziehen die Gedanken umher,

wohin weiß man nie.

Die fragende Reise hat kein Ende in Sicht,

egal wie oft man diese sich verspricht.

Suchend bleibt Kopf und Herz

gtrieben von Schmerz,

Schmerz der aus der Hilflosigkeit

des Welt Verstehens entsteht

und dadurch das Leben lässt anders sehn.