Unaussprechlich

Wie ich dir jemals danken könnte
Für alles was du getan hast oder noch tuen wirst
Dieses Rätsel werd ich nie lösen
Oder auch nie verstehen

Wie ich dir so oft Leid zugetragen habe
Dich zum weinen gebracht habe
Oder dich verletzt habe
Ist etwas was ich nicht glauben kann

Dir zu zeigen wie hoch ich dich halte
Meine Dankbarkeit auszusprechen
Sollte doch so einfach sein
Und dennoch leben wir im Streit

Zugern würde ich zurückkommen
Aber mein Stolz hält mich ab
Sogern würd ich dir sagen was ich denke
Zulassen kann ich es jedoch nicht

So verweilt ein Tag nach dem nächsten
Fremder wirst du mir aber nicht
Ich hoffe auf den Tag
Andem der klügere Spricht

Das Loch

Meine Gefühle zerreisen mich wörtlich
Interessieren tut es mich wenig
Im Kopf lass ich alles anders werden
Nur Taten sprechen für sich

Stück für Stück brechen meine Mauern
Mein Paradies fällt in sich zusammen
Zu schätzen fange ich langsam an
Aber nichts zu verändern

Kämpfen wollte ich für alles
Verloren habe ich schon zuviel
Was mir wichtig war bleibt es noch
Aber es verliert an Bedeutung

Die Ruhe in mir macht mir Angst
Der Weg aber noch mehr
Noch kann ich Licht sehen
Aber tiefer geht es immer