Liebe

Liebe ist mehr als nur ein Wort 

 

Liebe ist schön aber auch gefährlich 

 

Es gibt Menschen, die zerbrechen daran 

 

Es gibt Menschen, die sterben vor Liebe 

 

Es gibt Menschen, die töten aus Liebe 

 

Es gibt auch welche, die verzichten aus Liebe 

 

Es gibt niemanden, der nur Schönes berichten kann, wenn er von Liebe spricht 

 

Und doch, lieben wir alle 

 

Was ist das Geheimnis an der Liebe? 

 

Daß jeder Liebe anders empfindet? 

 

Daß Liebe unterschiedlich stark und schwach sein kann? 

 

Daß die Liebe ewig, aber wiederum auch nur einen kurzen Moment dauern kann? 

 

Daß Eltern ihre Kinder anders lieben als Männer ihre Frauen? 

 

Keiner von uns stirbt, ohne jemals in seinem Leben Liebe empfangen oder gegeben zu haben 

 

Diejenigen von uns, die immer mehr Liebe gegeben als bekommen haben, werden die Liebe als schmerzhaft und ungerecht empfinden 

 

Diejenigen von uns, die aber immer mehr Liebe bekommen als gegeben haben, sind irgendwann im Laufe ihres Lebens entweder krank oder enttäuscht worden 

 

Vermutlich durch die Liebe… 

 

Wäre es dann nicht klüger, wenn die Liebe dann doch nur ein Wort wäre? 

 

Aber worüber würden wir dann lachen, weinen oder berichten? 

Wenn nicht über dieses Mysterium 

… die Liebe… 

 

verwirrtes Mädchen

Verwirrtes Mädchen, verwilderte Gedanken 

von einem Leben in der Weite 

verliebt in irre Idole 

und in – Dich 

Du bist es, der verkörpert was die Wolken formen 

der auf meinem Buch des Schicksals gebildet ist 

mit mächtigen Armen 

die mein Herz berühren 

 

Verwirrtes Mädchen, verwilderte Gedanken 

von einem Leben in der Hölle 

je verdorbener und schlechter desto heimischer 

die verlorene Seele voll Ehrgeiz und Optimismus 

ich liebe Dich 

in vollen Zügen 

im Dunkel des Mondes 

und im Reflektieren des Tageslichtes 

 

Verwirrtes Mädchen, verwilderte Gedanken 

von einem Leben in der Gerechtigkeit 

mit Zielen in gedankenloser, unerreichabrer Gegenwart 

die Gabe des „Mit-Leides“ die sie zerfrisst 

die sie hinbringt in die rasende Rastlosigkeit 

die Du trotz zu Tränen rührender Hingabe nicht stillen könntest 

 

Verwirrtes Mädchen, verwilderte Gedanken 

von einem Leben in Standhaftigkeit 

zu bestreben 

den Herr der Sinne zu erspüren 

zu verkörpern 

in oberster heiliger Priorität 

den Kindern ein Denkmal zu stellen 

eingraviert in graue Wände 

hart wie Stein 

beständig für die Ewigkeit 

Crazy Love

manchmal denke ich : ist es wahr?

du würdest antworten: na klar!!

ich liebe dich

und du liebst mich

ich verbrenne bald innerlich

es ist so schwer

den weg zu finden

ich liebe dich so sehr

die bahn zur starken liebe zu finden

ist manchmal schwerer als ich zu suchen

all die verlorenen tage

die ich für dich weinte

all die verlorenen tage

wo für mich nie die sonne scheinte

doch hat es sich gelohbnt

darum zu kämpfen

ich habe jez dich

und ich finde gewissniemanden so wie dich

so viel vertrauen

welches wir haben

es ist so sonderbar

so viel liebe dich in uns steckt

wir sind einamlig

wir gehören zusammen

C´est la vie

Es gibt so viele Fragen die sich die Menschen im Leben stellen.

Aber fast nie bekommt man eine vernünftige Antwort, weil meisten die Antwort schon in der Frage steckt.

Eine schleichende Rethorik die niemand versteht, außer wenn man mal tief in sich geht.

Warum? Das fragen sich viele, doch die Antwort ist klar: Weil es so ist.

Auch wenn es den Menschen nicht bewusst sein will… Es ist so.

Meistens begründet aber die Ratlosigkeit die oberflächige Einstellung.

Steht jemand im Wald und betrachtet die Bäume, dann sieht derjenige nur den Baum. Oben Grün, unten Braun. Es hat Blätter und ist sehr groß.

Doch wie so was entsteht, das ist zweitrangig. Wie lange das gedauert hat bis so eine Pracht gewachsen ist. Wie viel Sauerstoff und Wasser genutzt wurde.

Aber so was ist im ersten Augenblick egal.

Hauptsache es ist da und lässt sich schön betrachten.

Und so ist es auch in anderen Lebenslagen.

Die erste Begegnung mit einem Menschen.

Wie sieht er aus?

Mann oder Frau?

Groß oder klein?

So etwas ist der erste Eindruck.

Doch das Innere.

Der Charakter.

Der ist im ersten Moment uninteressant.

Erst mit der Zeit merkt man ob der Mensch nett oder unfreundlich ist.

Ob man mit ihm klar kommt oder nicht.

Doch dann ist es meistens zu spät.

Dann hat man sich schon mit demjenigen eingelassen und hat erst jetzt gemerkt was für ein (auf gut deutsch) Idiot er ist.

Dann wurde man verletzt oder ausgenutzt.

Das ist der Lauf des Lebens. Immer wieder von neuem fängt dieser Teufelskreis an.

Die Liebe

Unsere Liebe ist unfassbar

 

wir sind uns so nah….

 

Diese Harmonie, die Liebe und die Lust

 

oder auch manchmal der Frust.

 

Das ganze verbindet uns in vielen Tagen,

 

trotzdem hab ich dir noch vieles zu sagen!

 

Ich liebe dich wie die Sonne das Meer,

 

wie die Natur die Luft.

 

So viele Gefühle die in mir kreisen,

 

weiß ich garnicht zu zuweisen.

 

Ist das Liebe oder die Freude,

 

das Glück und die Leidenschaft?

 

Die Erlebnisse die ich mit dir verbracht,

 

hat mich zum glücklichsten Mädchen gemacht!

 

All die Freude und den Spaß,

 

wo ich viele Sorgen vergaß.

 

Das habe ich dir zu verdanken!

 

Du bist meine Leben und die Freude darin.

 

Ohne dich hätte mein Leben keinen Sinn.

 

Die furchtlose Liebe die in uns steckt,

 

hat meine Seele zum Leben erweckt.

 

So viel Zeit hab ich mit dir verbracht.

 

Ich hätte nie gedacht,

 

dass so ein Mensch mir einst begegnet.

 

Ich durchlebte so viel Leid und Schmerzen,

 

jedoch bist du in meinem Herzen,

 

welches für dich immer offen ist,

 

worin du immer willkommen bist.

 

Mein Leben ist erfüllt,

 

mit großem Sinn.

 

Am Ende frag ich mich: Wo soll ich hin?

 

In die Verdammnis der Sorgen?

 

Nein da fühle ich mich nicht geborgen.

 

Zu dir in deinen Armen,

 

wo wir einst schon öfters lagen.

 

Ich gehöre zu dir,

 

egal wie,

 

eins weiß ich:

 

Verlieren will ich dich nie!